· 

Gemüsepaste mal nicht aus der Dose

Wer kennt sie nicht, die schnellen Helfer in den gelb/roten oder grün/gelben Dosen. Eben mal ein Löffelchen zum Würzen, weil es schnell geht. Die Liste der Inhaltsstoffe liest sich allerdings nicht so toll: Mononatriumglutamat, Dinatriuminosinat, Dinatriumguanylat, Aromen, Palmfett etc. Die ersten drei Inhaltsstoffe stehen im Verdacht dem Körper nicht gut zu tun und unserer Gesundheit zu schaden. Es gibt viele Studien, die dafür sprechen, aber es gibt auch Gegenstimmen.

 

Ich liebe Gemüsepaste zum Würzen. Sie ist schnell gemacht, immer wieder anders und kommt ohne Geschmacksverstärker aus, also für uns Lupis eine echt gesunde Alternative.

Zusammen sollte das Gemüse 700 g betragen. Ich habe noch ein wenig frischen Ingwer dazugegeben und vier Knoblauchzehen. Das Ganze wird mit 100g Meersalz und Kräutern nach Geschmack - z. B. Petersilie, Kerbel, Liebstöckel, Koriander püriert.

Im Kühlschrank hält die Paste durch das Salz gut 3 Monate. Ich friere die Paste am liebsten in kleinen Formen ein und gebe sie, nachdem sie durchgefroren sind, in einen Beutel. so kann ich die Paste portionsweise entnehmen. 1 Esslöffel reicht für ca. 750 ml bis zu einem Liter, je nach Geschmack.

Ich liebe die Abwechslung, denn je nach Jahreszeit wechseln die Zutaten und ich experimentiere unheimlich gerne mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern.

 

Wer lieber gekörnte Brühe mag, hier ein Rezept:

 

Den Backofen auf 75 Grad vorheizen.

  • 140g     Zwiebelwürfel
  •    40g     Meersalz

im Mixer zerkleinern.

  •    85g     Möhren, geputzt und gewürfelt
  •    25g     Porree, geputzt und kleingeschnitten
  •    65g     Sellerie, geputzt und gewürfelt

dazugeben und weitermixen.

  • 150g     entkernte, zerkleinerte Tomaten
  •    10g     gehackte Petersilie         

dazugeben und durchmixen.

 

Eine Auflaufform mit Backpapier auslegen, die Masse darauf verteilen. Im Backofen über Nacht trocknen lassen.  Nach dem Trocknen die Masse ganz fein mixen und in ein Schraubglas geben. Die getrocknete Brühe hält etwa 3 Monate. Man benötigt 1 Teelöffel auf 1 Tasse Wasser.                

 

Viel Erfolg beim Ausprobieren.

                                                                

Kommentar schreiben

Kommentare: 0